In eigener Sache: Adieu Härterei!

Es ist soweit. Nach einem reibungslosen Übergang von der Toni Molkerei in die Härterei ist es für die Handzh Up an der Zeit, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Nach der Superfly ist die Handzh Up also die zweite Yacht, die den Hafen Härterei verlässt und sich neue Ufer sucht. Wohin die Reise geht, wird in Kürze hier bekanntgegeben.

Die Handzh Up letzten Samstag war somit die letzte in der Härterei und deshalb wollen wir uns hiermit für die jahrelange Zusammenarbeit bedanken. Danke Härterei, für unzählige lange Nächte, die für unzählige Anekdoten und tolle Momente gesorgt haben. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns in unserem neuen Zuhause besuchen kommen würdet. Wir bleiben Freunde, ja?

In diesem Sinne wünschen wir euch frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und 12 geile Handzh Ups im 2015. Wir sehen uns an der New Yeah! Yeah!

Bis Drink!

Share on Facebook

About handzhup

crazy and drunk.
This entry was posted in Uncategorized, weekend review. Bookmark the permalink.

2 Responses to In eigener Sache: Adieu Härterei!

  1. I injected the roast beef with garlic butter marinade and followed the instructions for cooking. After about 2 1/2 hours the roast was at 140.

  2. Hey there Chris – I do not generally cook with the convection setting of my oven.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Connect with Facebook

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>